DFJW in Frankreich

JoergIn der französischen Stadt Metz findet derzeit ein Trampolin Lehrgang des Deutsch-Französischen-Jugendwerk (DFJW) statt und je vier Schülerinnen und Schüler sind die Reise am Wochenende angetreten. Betreut werden sie von Bundestrainer Jörg Hohenstein (Foto) und vom fünffachen Deutschen Meister Markus Kubicka. Organisiert wurde die Maßnahme über die Deutsche Turnerjugend (DTJ).

Henriette Reinke, Silvia Müller (beide SC Cottbus), Katharina Grüll (Frankfurt FLYERS), Saskia Boesader, Simon Tophoven (beide Kempener TV), Gideon Hirsch (TV Nellingen), Matthias Pfleiderer (TV Immenstadt) und Fabian Vogel (Neersener TB) trainieren dort eine Woche gemeinsam mit dem jüngeren Nachwuchs aus unserem Nachbarland. Ihnen gefällt es dort gut und sie möchten über die FFT website alle Freunde in der Heimat grüßen. In fünf Wochen kommt es dann zur Rückbegegnung. Sie ist dann allerdings für die Jugendlichen geplant und soll in Stuttgart stattfinden.

Text: Heinz-Peter Michels

D-/C-Kader Lehrgang

Joerg09Es ist der erste D/C-Kader Lehrgang des laufenden Jahres an diesem Wochenende im Bundesstützpunkt Frankfurt am Main. Dazu hat Bundestrainer Jörg Hohenstein (Foto mit Matte) je sechs Mädchen und Jungen für drei Tage eingeladen. Es sind ausschließlich Nachwuchskräfte, die sich berechtigte Hoffnungen bezüglich eines Starts bei den World-Age-Group Games (WAGC) Mitte November im russischen St. Petersburg machen dürfen. Als weitere Heimtrainer sind Ulla Schori, Svenja Hoffmann, Ernst Pfleiderer und Adam Götz im Einsatz. Lehrgangsinhalte sind die technische Vervollkommnung und das Erlernen sowie der Einbau neuer Sprünge in zukünftige Übungen.

Text: Heinz-Peter Michels

Kader Lehrgang

Zu einem mehrtägigen Lehrgang der National-Mannschaft hat Bundestrainer Michael Kuhn (Stuttgart) für Mitte Mai zum Stützpunkt nach Bad Kreuznach eingeladen. Zwar steht aktuell weder ein Länderkampf noch eine World-Cup Vernastaltung an, doch in zwei Wochen die 50. Deutsche Meisterschaft anläßlich des Internationalen Deutschen Turnfestes in Frankfurt am Main. Und sie gilt immerhin als II. Qualifikation zu den Weltmeisterschaften Mitte November in St. Petersburg. Die DM Siegerehrung findet nicht in der Alten Oper Frankfurt statt, jedoch ist das nach der totalen Zerstörung wieder aufgebaute Gebäude  jederzeit einen Besuch wert.
  
Text: Heinz-Peter Michels

WAGC Vorbereitung

saskia-4lk-08Unmittelbar nach Ostern trafen sich im Leistungszentrum Frankfurt die Jugendlichen WAGC Kandidaten zu einem viertägigen Lehrgang. Den hatte Bundestrainer Jörg Hohenstein vorbereitet und als Co-Trainer die Landestrainerin Hessens Tatjana Erkin sowie den Deutschen Meister Markus Kubicka eingeladen. Die drei Trainer legten besonderen Wert auf die Verbesserung der Technik. Um im Herbst in St. Petersburg gegen die internationale Konkurrenz mithalten zu können bedarf es allerdings noch einer deutlichen Steigerung. Dazu sollten insbesondere die noch verbleibenden sieben Monate genutzt werden.

Text: Heinz-Peter Michels

A-/B-Kader Lehrgang

Supra

An diesem Wochenende versammelte in der württhembergischen Sportschule Ruit Bundestrainer Michael Kuhn für drei Tage die Mitglieder des A/B-Kader um sich. Dazu erhielten auch die Heimtrainer der Athleten eine Einladung, von denen denn auch einige dieses Angebot dankend annahmen. Bevor in 14 Tagen anläßlich des Nationalen Rheinhessen-Pokal in Mainz die erste WM Qualifikation ausgetragen wird ging es bei diesem Lehrgang u. a. darum, die Sportler zu ermitteln, die im kommenden Monat an der neu beginnenden World-Cup Serie 2009 teilnehmen.

Text: Heinz-Peter Michels

Jugend trainiert für Olympia

christianundmanni_09Das diesjährige Finale „Jugend trainiert für Olympia“ fand Anfang März im Allgäu statt und es trafen sich dort insbesondere die Vertreter der Wintersportarten. In der Abschlußveranstaltung, in der naturgemäß die siegreichen Schulen geehrt werden, gab es auch ein unterhaltsames Programm. Das Show Duo „Flying Bananas“ Christian Pöllath & Mani Schwedler hatten als Topspringer zusätzlich den Deutschen Meister Markus Kubicka von den Frankfurt FLYERS in ihr Programm mit eingebaut und er brachte die zahlreichen Zuschauer in der Stadthalle der Gemeinde Nesselwang zum Staunen. Unsere Trampolin Sportler erhielten die Einladung vom Deutschen Olympischen SportBund, der die Federführung dieser traditionsreichen Maßnahme hat, jedoch auch weitere erfolgreiche Sportler verschiedenster Disziplinen bei diesem Event präsentierte. 
  
  
Text: Heinz-Peter Michels