Slovak Open

In der Sporthalle der Stadt Kosice finden am letzten Samstag im September die Slovak Open 2024 statt. Es ist inzwischen bereits der 3. Grand Prix, der dort international ausgeschrieben wurde. Sowohl für den Nachwuchs als auch für alle weiteren Altersbereiche werden Einzel- und Synchron-Wettbewerbe angeboten.

Die Slowakei ist übrigens das Heimatland unserer aktuellen Bundestrainerin Katarina Prokesova, die dort als Jugendliche den Trampolinsport erlernte, bevor sie dann zunächst als Springerin über Dessau, später als Landestrainerin in Salzgitter und heuer als DTB Trainerin die Verantwortung der Deutschen National-Mannschaft übernahm. Unter www.sgf.sk sind weitere Informationen zu finden.

Text: Heinz-Peter Michels 

Schuldt mit Rekord

In Portugal fand am ersten Wochenende im Juli eine weitere World-Cup Veranstaltung der Serie 2024 statt und der Deutsche Turner-Bund hatte dazu als letzten internationalen Olympia Test unsere beiden Toppturner gemeldet. Dabei bekam Matthias Schuldt mit 17,1 P. Schwierigkeit im Vorkampf 59,580 Punkte und der Lohn war Platz elf, zugleich bedeuten die Kürpunkte neuen Deutschen Rekord. Mit 58,27 P. blieb Fabian Vogel auf Rang 20 schon deutlich sichtbar zurück. Er bekam dann im Semifinale gerade mal 55,360 P. und positionierte sich auf Platz 13, Matthias hingegen hatte gar einen Abbruch kurz vor dem Übungsende. Der amtierende Olympiasieger Tokio 2021 Ivan Litvinovich (BLR) erhielt unter neutraler Flagge viermal (2xVorkampf, je 1x Halbfinale und Finale) mit 18,4 P. Schwierigkeit jeweils über 62 Punkte und zeigte mit dem Pokalsieg bei dieser auffallenden Kontinuität seine Favoritenrolle für die Olympischen Spiele in Paris auf. Bei den Damen gewann im Sportpalast der Stadt Coimbra mit 56,190 P. Qianqi Lin aus China.   

 

Text: Heinz-Peter Michels

Moldau in Mainz

Ende Juni fanden in Mainz die Rheinhessen-Open statt und 80 Sportler aus vier Nationen nahmen daran teil. Chef-Organisator Patrick Siegfried war denn auch einmal doppelt gefordert, da er neben der üblichen Veranstaltungs-Vorbereitung und Abwicklung eine Sportgruppe aus Moldavien (Foto) begrüßen konnte. Ihnen hatte es im letzten Jahr offensichtlich so gut gefallen, dass sie auch dieses Mal die anstrengende, zweitägige Anreise per Kleinbus auf sich nahmen. Neben der Mainmetropole Frankfurt, dem Rheingau Weinanbaugebiet, stand auch der Besuch des LZ Bad Kreuznach auf dem Besichtigungs-Programm, bevor es dann wieder auf den 48-stündigen Rückweg ging. Eingebettet war die 22. Ausgabe der Trampolin Wettkämpfe in das traditionelle Turngartenfest des TV Hechtsheim und der Landesturnverband Rheinhessen feierte zudem sein 75-jähriges Jubiläum. 

 

Text: Heinz-Peter Michels

Synchron Medaillen in Arosa

Im schweizerischen Urlaubsparadies Arosa fanden am letzten Juni-Wochenende in der dortigen Eissporthalle zwei parallel durchgeführte, internationale Veranstaltungen statt. Zum einen ein FIG World-Cup, der zwar gut besucht war, jedoch vom Großteil der Olympia Sportler nicht besucht wurde. So kamen größtenteils Athleten zum Einsatz, die oftmals in der zweiten Reihe zu finden sind. Zudem starteten unter neutraler Flagge Springer russischer Herkunft. Der Deutsche Turner-Bund hatte vier Herren und drei Damen am Start, die jedoch im Einzelwettkampf noch nicht den Endkampf erreichten. Synchron hingegen zeigten sie ihr Können und über Platz drei freuten sich Miguel Feyh mit Lars Garmann und gar Platz zwei für Christine Schuldt mit Aileen Rösler.

Der jugendliche Nachwuchs kam beim 52. Nissen-Cup zum Einsatz. Hier konnte sich Eunike Postiglione nach dem Vorkampf über Platz eins freuen, doch leider folgte ein Abbruch im alles entscheidenden Endkampf. Die beiden Synchronpaare schrammten knapp am Siegertreppchen vorbei, jeweils Platz vier für die Brüder Michael & Tobias Leitner sowie Greta Steinbrenner und Eunike Postiglione.

Als Ehrengast war Diana Nissen (Foto) aus den USA eingeladen. Die jüngste Tochter des Trampolin „Vater“ Georg Nissen war selbst vor 50 Jahren Mitglied der National-Mannschaft und staunte nicht schlecht über die sportliche Entwicklung des letzten halben Jahrhunderts. 

Text: Heinz-Peter Michels

World- und Nissen-Cup

Im Schweizer Skiparadies Arosa findet am letzten Juni Wochenende einmal mehr eine Trampolin World-Cup Veranstaltung statt und der Zuspruch ist groß. Schließlich gilt das Event als letzter großer Test vor den einen Monat danach in Paris stattfindenden Olympischen Spielen. Bundestrainerin Katarina Prokesova ist sowohl mit ihren Athleten beim FIG World-Cup als auch beim parallel dazu stattfindenden Int. Nissen-Cup gefordert. Dort wiederum bekommen die Sportler des Juniorenbereich beim weltweit ältesten Trampolin Turnier ihre Chance sich Einzel & Synchron zu bewähren.

 

Text: Heinz-Peter Michels