Kari-Kurs-Serie

Am ersten März Wochenende fand die praktische Trampolin Kampfrichter Prüfung West in Ebernburg nahe Bad Kreuznach statt, nachdem zuvor bereits im Norden und Süden der Republik die Gruppen I + II getestet wurden. Dieses Mal wurde die DTB A-Lizenz 16 Kampfrichtern zugesprochen, zweimal die Stufe B und viermal blieb es bei der Landeslizenz. Vereinzelt mussten Kandidaten gesundheitsbedingt auf eine Anreise verzichten, doch für einen Ersatztermin ist bereits gesorgt. Anfang September wird nun noch zusätzlich ein Kurs Ost in Thüringen organisiert. In der Sportschule Bad Blankenburg können dann alle in dieser Phase Verhinderten doch auch neue Kandidaten oder aber diejenigen, die einen zweiten Versuch unternehmen wollen, teilnehmen.

Text: Heinz-Peter Michels

Kari Kurs Süd

In Ruit, vor den Toren Stuttgarts, wurde am Wochenende die praktische Trampolin Kampfrichter Prüfung Süd abgenommen. Nach dem Theorie Test per online zum Jahreswechsel nun also Teil zwei. Es wurden schwerpunktmäßig sowohl Haltungs- als auch Schwierigkeitswerte in den Testübungen gefordert. Und eben die Anzahl der Schrauben und Salti bereiteten vereinzelt Probleme, so dass am Ende in drei Kategorien Ergebnisse vorlagen. Die Bundes-A Lizenz gab es 11 x sowie 6 x B. Bei zwei Kandidaten ergaben die Punkte die C sprich Landeslizenz.

Und in drei Wochen geht es bereits weiter. Der Lehrgangskreis West trifft sich Anfang März jedoch nicht wie geplant in Koblenz sondern nach kurzfristiger Änderung nun in Bad Kreuznach. Unter den derzeitigen Hygiene Vorschriften sind Vorgaben einzuhalten, die diesen Schritt notwendig machen. 

Zudem wird der zunächst angedachte Kurs Ost in Bad Blankenburg, zwischenzeitlich allerdings abgesetzt, nun doch noch angeboten. Am ersten September Wochenende also die vierte Gelegenheit die Trampolin Kampfrichter Bundeslizenz in Thüringen zu erwerben.  

Text: Heinz-Peter Michels

 

Kari Kurs im Pferdestall

Ende Januar fand das erste praktische Prüfungswochenende der nationalen Trampolin Kampfrichter Ausbildungs-Serie 2022 statt. Über 20 Kandidaten, vornehmlich aus dem Nord- und Ostbereich der Republik, trafen sich in Wolfsburg. Genauer gesagt im ehemaligen Pferdestall auf dem Rittergut Nordsteimke, in der Verwaltung Graf von der Schulenburg fand die Präsenzveranstaltung statt. Mal nicht in einer Sportschule sondern inmitten einer riesigen Pferdeanlage. Sowohl Haltungs- als auch Schwierigkeitsnoten von Trampolin sowie Doppel-Mini-Tramp Übungen waren gefragt. Zudem wurde ihnen der Umgang mit den von EUROTRAMP produzierten Messplatten näher gebracht, die sowohl ToF-, HD- und Synchronitäts-Werte ermitteln können. Die A-Lizenz erhielten schließlich 17 Kampfrichter, 4 x wurde die B-Lizenz ausgestellt. Mitte Februar in Stuttgart und Anfang März in Koblenz dann die weiteren zwei Termine.

Text: Heinz-Peter Michels

Kampfrichter Kurse

 

Für den laufenden Olympischen Zyklus gilt ab dem 1.1.2022 der neue Code of Points, der kürzlich von der FIG endgültig verabschiedet wurde und mit minimalen Änderungen auch für den Bereich des Deutschen Turner-Bund Gültigkeit erhält. Sowohl international als auch national hat inzwischen die erforderliche Serie der Kampfrichter Ausbildung begonnen. So fand bereits eine Woche vor Weihnachten ein DTB Video Tutorial statt, an dem die DTB Kandidaten teilnehmen konnten. In der Folgezeit zwischen dem 26. Dezember bis 4. Januar legten 72 Kampfrichter die theoretische Prüfung online ab. Teil drei wird nun regional in Präsenz einschließlich der praktischen Prüfung folgen. Ende Januar in Wolfsburg (Nord), Mitte Februar in Stuttgart (Süd) sowie Anfang März in Koblenz West). Für Bad Blankenburg (Ost) gab es zu wenig Interessenten und somit wurde die Maßnahme gestrichen. Die Bundes-Lizenzen werden bis Ende 2024 Gültigkeit erhalten, bevor dann die nächste Ausgabe des Code of Points im Anschluss an die Olympischen Spiele in Paris den Zyklus ab 2025 bestimmt.

 

Text: Heinz-Peter Michels  

 

FIG Wahlen

Die zunächst für den letzten Herbst geplanten Neuwahlen im Internationalen Turnverband (FIG) stehen an diesem Wochenende auf dem Terminplan. In Antalya findet der nacholympische Kongress statt und die Türkei ist Gastgeber für 150 Nationen.

 

Als bei der Weltmeisterschaft 1982 in Bozeman / Montana Horst Kunze aus Rinteln ins Technische Komitee des Internationalen Trampolin Verbandes (FIT) gewählt wurde konnte niemand erahnen, dass er dort bis heute tätig sein wird. Zunächst acht Jahre als TK-Mitglied und mit der WM 1990 in Essen dann der Aufstieg zum Vorsitzenden des weltweit tätigen Trampolin Kabinett. An den folgenden Zukunftsgesprächen mit der FIG war er maßgeblich beteiligt und 1998 kam es dann zur Fusion. Grundlage war die gleichzeitig einher gehende IOC Entscheidung, dass die Disziplin Trampolin ab dem Jahre 2000 ins Olympische Programm aufgenommen werden sollte. Horst Kunze (76) blieb bis zum heutigen Tag TK-Präsident und übergibt nach nunmehr 40 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit sowie einer kurzen Übergangsphase am 1.1.2022 an seinen nun zu wählenden Nachfolger.

 

Um die sechs Positionen im neuen TK kandidieren zehn Bewerber. So auch Prof. Dr. Dr. Patrick Siegfried aus Mainz. Nach seiner sportlich aktiven regionalen Anfangsphase in Bad Wildungen und der nationalen Karriere in Deutschland sowie international für Belgien startend übernahm er zunächst Aufgaben im Hessischen Turnverband, es folgte der Turnverband Rheinhessen. Mit der Jahrtausendwende dann auch im Deutschen Turner-Bund, aktuell ist er DTB Kampfrichter Chef. Seit einigen Jahren gehört er zudem dem Trampolin TK der kontinentalen Federation European Gymnastics (EG) an und ist auch dort ein allseits angesehener Fachmann. Wir drücken unserem FFT Mitglied zu den anstehenden FIG Neuwahlen ganz fest die Daumen und wünschen ihm alles Gute.

 

Text: Heinz-Peter Michels

EG Camp

In Sangalos / Portugal fand das diesjährige Trainings-Camp statt, zu dem European Gymnastics eingeladen hatte. In der Zeit vom 22.-28. August nahmen 75 Sportler samt Heimtrainer und Betreuer daran teil. Europas Trampolin Chef Vladimir Zeman / Tschechien war es einmal mehr gelungen, hochkarätige Spezialisten einzusetzen. Und wie schon bei zurückliegenden Maßnahmen war auch heuer wieder die erste Olympia-Siegerin Sydney 2000 Irina Karavaeva / Russland mit im Team der sieben Trainer. Auf dem Trampolin, dem Doppel-Mini-Tramp sowie der Tumblingbahn konnten sich die jungen Sportler aus BEL, CZE, GRE, ISR, NED, SER, GER und Gastgeber POR weiter entwickeln. Trotz oder gerade wegen der Corona Schutzmaßnahmen des Sommer 2021 wird dieses Camp allen Beteiligten dennoch in bester Erinnerung bleiben. 

 

Text: Heinz-Peter Michels