Briten und Deutsche dominieren beim Flower-Cup

Die 23. Auflage des international äußerst beliebt und bekannten Flower-Cup verlief, wie bereits in den Vorjahren, bestens organisiert ab und war in allen Altersklassen gut besucht. Gleich mehrere deutsche Sportler und Sportlerinnen konnten sich im Finale einen Platz auf dem Treppchen sichern und bewiesen ihr könnten in der voll besetzten Halle im Niederländischen Aalsmeer. So gingen in der offenen Klasse der Damen der erste Platz an Silva Müller vom MTV Bad Kreuznach und Platz 2 an Isabel Baumann vom SC Cottbus. Auch bei den Herren der Altersklasse 17+ konnten sich Matthias Pfleiderer vom MTV Stuttgart mit Platz 1 und Matthias Schuldt von der TG Dietzenbach mit Platz 3 in dem großen Starterfeld beweisen. In der Altersklasse von 15 bis 16 Jahren der weiblichen Teilnehmer konnte sich Vanessa Imle vom MTV Stuttgart die Bronze-Medaille sichern. Ebenso in den Altersklassen von 11 bis 12 waren die jungen Damen Nikola Volska von der TGJ Salzgitter (Platz 1) und Maya Möller von der TG Dietzenbach (Platz 2) äußerst erfolgreich. Gleichermaßen erwähnenswert ist Luis Hagen vom TV Blecher, der sich in der Altersklasse der 13 bis 14-jährigen mit der Bronze-Medaille belohnte.

 

Nachfolgend die Erst- bis Drittplatzierten aller Altersklassen:

 

Männer I Altersklasse 17+:

  1. Matthias Pfleiderer – MTV Stuttgart (DE)
  2. Rhys Northover  – City of Liverpool Gymnastics Club (GB)
  3. Matthias Schuldt – TG Dietzenbach (DE)

Damen I Altersklasse 17+:

  1. Silva Mueller – MTV Bad Kreuznach (DE)
  2. Isabel Baumann – SC Cottbus (DE)
  3. Bo Bet – Triffis Alkmaar (NL)

Jungen I Altersklasse 15 – 16:

  1. Samuele Patisso Colonna – S.G. Milano 2000 (IT)
  2. Yerlan Tasmagambetov – Kasachstan (KZ)
  3. Ben Miller – City of Liverpool Gymnastics Club (GB)

Mädchen I Altersklasse 15 – 16:

  1. Grace Bagguley – City of Liverpool Gymnastics Club (GB)
  2. Viktoriya Butolina – Kasachstan (KZ)
  3. Vanessa Imle – MTV Stuttgart (DE)

Jungen I Altersklasse 13 – 14:

  1. Kieron Harrison – City of Liverpool Gymnastics Club (GB)
  2. Isak Cornelissen – City of Liverpool Gymnastics Club (GB)
  3. Luis Hagen – Trampolinakademie TV Blecher (DE)

Mädchen I Altersklasse 13 – 14:

  1. Lydia Sofia Tsakalidou – Palmos A.C. (GR)
  2. Hannah Yates – City of Liverpool Gymnastics Club (GB)
  3. Jessica Graham – City of Liverpool Gymnastics Club (GB)

Jungen I Altersklasse 11 – 12:

  1. Max Middleton – City of Liverpool Gymnastics Club (GB)
  2. James Armstrong – City of Liverpool Gymnastics Club (GB)
  3. Dawid Popiel – Polish Gymnastic Association (PL)

Mädchen I Altersklasse 11 – 12:

  1. Nikola Volska – TGJ Salzgitter (DE)
  2. Maya Möller – TG Dietzenbach (DE)
  3. Gabriella Moorhouse – City of Liverpool Gymnastics Club (GB)

 

Text: Laszlo Pobloth

 

Eure Stimme für Aileen

Initiiert durch die Stiftung Deutsche Sporthilfe wird nun schon seit mehr als 39 Jahren die Juniorsportlerin bzw. der Juniorsportler des Jahres ausgezeichnet. So wurden auch in diesem Jahr 5 aufstrebende und äußerst erfolgreiche Sportler/innen nominiert. Zur Freude des deutschen Trampolinsports befindet sich unter den nominierten Aileen Rösler aus München. Aileen wurde 2017 im Einzel- und Synchronwettbewerb Juniorenweltmeisterin in Sofia (Bulgarien) und gewann bereits im Vorjahr (2016) bei den Jungend-Europameisterschaften in Valladolid, Spanien die Silbermedaille.

Um Aileen bei der Wahl zur Juniorsportlerin des Jahres 2018 zu unterstützen ist nur eine kurze Stimmabgabe unter www.juniorsportlerdesjahres.de nötig. Unter allen Teilnehmern der Abstimmung wird als „kleiner“ Anreiz eine nagelneue Mercedes A-Klasse verlost. Wir möchten hiermit alle Leserinnen und Leser, alle Mitglieder des Fördervereins sowie deren Freunde und Bekannte zur Stimmabgabe für Aileen bitten. Ihre herausragenden Leistungen im Wettkampf und das damit in Verbindung stehende harte Training sollte durch eine solche Auszeichnung belohnt werden.

Text: Laszlo Pobloth

Gelattcht

 

FFT Vorsitzender Heinz-Peter Michels ist seit Montag Neubürger der mittelhessischen Gemeinde Ziegenhain. Dort fand anlässlich der 290. Salatkirmes das Lattchen statt. So das Prozedere der dortigen Eingeborenen mit den Zugezogenen. Im proppevollen Kirmeszelt bekam er einen Salatkopf um den Oberarm gebunden und wurde anschließend von der Feuerwehr Schwalmstadt dreimal hoch geworfen. Danach bekam er unter tosendem Applaus die Urkunde vom Bürgermeister überreicht. Die Veranstaltung samt Brauchtum findet jährlich statt und die Bevölkerung feiert immerhin sechs Tage.

 

Text: Laszlo Pobloth

Frohe Weihnachtszeit 2017

 

 

Das Jahr 2017 neigt sich so langsam dem Ende zu und so kann sich ein Großteil der Menschen auf ein besinnliches Fest mit Freunden oder ganz im Kreise der Familie freuen. Unseren treuen Mitgliedern des FFT e. V. sowie den ungezählten Usern unserer Website wünschen wir ein schönes und entspanntes Weihnachtsfest 2017.

 

Der FFT Vorstand

 

Heinz-Peter Michels – Rödelheim

Laszlo Pobloth – Zeppelinheim

Hans-Robert Wagner – Datteln

Olaf Schmidt – Hamburg

Bundesliga Wahlen

Die Bundesliga Vereins-Vertreter-Versammlung wurde am Wochenende in Frankfurt am Main vom Vorsitzenden Heinz-Peter Michels (Foto) geleitet und zunächst die abgelaufene Saison 2017 aufgearbeitet. Nach der Mittagspause stand die 46. Runde im kommenden Frühjahr auf der Tagesordnung. Der Bundesliga Ausschuss möchte eine Gruppe mit neun Mannschaften bilden, sodass es ausschließlich zu „Dreierbegegnungen“ kommen kann. Der TV Weingarten erhielt den Zuspruch zur Ausrichtung der Endkämpfe im Mai 2018. Das überarbeitete Statut wurde nach ausgiebiger Diskussion im Beisein von Marc Schmittka (DTB TK) einstimmig verabschiedet. Er leitete zudem die turnusmäßig durchzuführenden Wahlen. Alle bisherigen Amtsträger stellten sich erneut zur Verfügung. Somit bilden auch weiterhin die folgenden Mitarbeiter den Trampolin Bundesliga Ausschuss. Vorsitzender Heinz-Peter Michels (Frankfurt), die weiteren Mitglieder Susanne Kaupp (Darmstadt), Robert Wagner (Datteln), Angelika Lang (München) und Lars Weiland (Bad Nauheim).

 

Text: Laszlo Pobloth