Schöne Ostern

Der Vorstand des Förderverein der Freunde des Trampolinsport wünscht allen Mitgliedern und den vielen Usern ein schönes Osterfest 2022.

Weltrekord

Die Show der Rekorde hat im italienischen TV Programm aufgrund der enormen Beliebtheit hohe Einschaltquoten. Und die „Macher“ suchten einen Kandidaten, der mit Unterstützung eines Trampolin möglichst viele Luftballons zum Platzen bringt. Christian Pöllath vom Show Duo Flying Bananas empfahl seinen Sohn Julius (13) und prompt wurde dieser nach Mailand eingeladen. Nach einem kurzen Probe Check ging es gleich „zur Sache“. Die im Februar aufgezeichnete Sendung wurde bereits vor wenigen Tagen ausgestrahlt und Julius gelang der neue Weltrekord. Bei Salto rückwärts musste er die über ihn angebrachten Ballons nicht nur berühren sondern gleichzeitig mit seinen Füßen „killen“. Herzlichen Glückwunsch an Julius Bille, der zu den Frankfurt FLYERS gehört und regelmäßig im DTB/HTV Leistungszentrum von den Hessischen Landestrainern trainiert wird.

 

Text: Heinz-Peter Michels 

Kosovo sucht Trampolin

Einst gehörte die Region Kosovo zu Jugoslawien, doch im Laufe der letzten Jahre erhielt sie die Eigenständigkeit. Im Jahre 2015 schließlich wurde der noch junge, nationale Verband Mitglied der Europäischen Turnunion. Die dort inzwischen zuständigen Turnverbandsverantwortlichen möchten in Pristina neben dem Kunstturnen auch den Trampolinsport aufbauen und baten beim internationalen Turnkongress um Unterstützung. Insbesondere sind sie an gebrauchten Trampolinen interessiert. Wer da helfen kann sollte sich mit ihnen in Verbindung setzen. Auf der Facebook Seite sind weitere Informationen zu finden.

https://www.facebook.com/klubiigjimnastikeselita

Text: Heinz-Peter Michels

2021 – 2022

Hinter uns liegt ein Pandemie Jahr mit dennoch reichlich, ereignisreichen Veranstaltungen, allerdings unter strengen Hygiene Regelungen. International die World-Cup Serie, Europa- und Weltmeisterschaften sowie die nachgeholten Olympischen Spiele. National im zweiten Halbjahr die Deutschen Einzel-Meisterschaften sowie später der Pokal der Ländermannschaften. Und auch in den Landesturnverbänden setzten allerorten wieder Präsenz Wettkämpfe ein, wobei Vorgaben der Gesundheitsämter unbedingt zu beachten waren. Jedoch bremste zum Jahresende die neue Omikron Variante die zunächst angedachte Bundesliga Saison aus.

Die Veröffentlichungen von Trampolin News auf dieser Website an unsere FFT Mitglieder sowie an die ungezählten User nahm zunächst ab, steigerte sich dann jedoch wieder. Sie hängen einzig und allein von der Anzahl der Ereignisse sowie der Veranstaltungen ab und sollen auch zukünftig als Bindeglied dienen. Die größte finanzielle Unterstützung erfuhren in 2021 die deutschen Nachwuchssportler, deren Einkleidung (rechts auf dem Foto Laszlo Pobloth bei der Übergabe) zur WAGC über unseren FFT finanziert wurde. 

 

Was denn in 2022 auf uns zukommt ist nur schwer voraussehbar. Jedoch ist schon jetzt ein reduzierter Veranstaltungskalender erkennbar, da die ersten Turniere bereits abgesagt wurden. Wir bleiben dennoch optimistisch und wünschen allen Trampolin Freunden einen guten Sprung ins neue Jahr.

 

Der FFT Vorstand:

 

Heinz-Peter Michels

Vorsitzender / Schwalmstadt

Laszlo Pobloth

Geschäftsführer / Zeppelinheim

Olaf Schmidt

Aktionen / Hamburg

Robert Wagner

Bundesliga / Datteln

Trampolin Tannenbaum 2021

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie grün sind deine Nadeln.

In diesem Jahr war´n sie gefragt, mit Serum in den Arm gejagt.

Die Impfung stand im Mittelpunkt, woll´n hoffen bleiben stets gesund.

Die Schulen zu, Geschäfte auch, wir nahmen Masken in Gebrauch.

Ein Meter fünfzig ist das Maß, stets zu beachten uff de Gass,

manch einer fand´s partout nicht nett, der Abstand nachts im Ehebett.

Dann gab´s da noch Corona Test´s, Voraussetzung zum Stadion Fest.

Und König Fußball zeigte stets, es ohne ihn nicht weiter geht.

Die Fans zurück, denn es gefiel, viel besser als ein Geisterspiel.

So langsam kam der Schwung zurück, Präsenz als Thema Stück für Stück.

Hygiene war das Zauberwort, Gesundheitsämter Chef vor Ort.

Alte Gesichter tauchten auf, der Sport nahm seinen alten Lauf.

Aus China der Corona Dreck, so langsam impften wir ihn weg.

Doch nicht genug, aus England kam, nun legte uns das Delta lahm.

Inzwischen auch aus Afrika, ist neuerlich Omikron da.

Der Tagesablauf ändert sich, mal gilt 3G dann wieder nicht.

Wird enden bald der ganze Krach, zu sagen hat Karl Lauterbach.

Die Ampel strahlt mit Olaf Scholz, woll´n sagen Prost und sonst was soll´s.  

Text: Heinz-Peter Michels