Bundesliga

Sowohl in der Gruppe NORDOST als auch SÜDWEST fanden am Wochenende in der Trampolin Bundesliga weitere Wettkämpfe statt. Hamburg als Austragungsort konnte als Gastgeber Bramfelder SV (538,165) den SC Cottbus (598,260), den VfL Grasdorf (528,215) sowie die Frankfurt FLYERS (541,005) begrüßen. Jeder der vier genannten Vereine hatte jeweils zwei Gegner sprich also „Dreierbegegnungen. Cottbus beendete die Vorrunde als Tabellenführer, Grasdorf wird die rote Laterne nicht mehr los. Dies auch unter dem Aspekt, dass am kommenden Samstag in Düsseldorf die noch ausstehenden Begegnungen ausgetragen werden. In der Halle Nied empfing Aufsteiger Eintracht Frankfurt (570,6) die Favoriten des MTV Bad Kreuznach (614,4), die einmal mehr einen neuen Punkterekord aufstellten sowie den Nachbarn der TG Dietzenbach (597,3). Vor guter Kulisse und per Livestream Übertragung zeigten aber auch dort die Punktzahlen die Leistungsunterschiede zwischen den Favoriten und den weiteren Mannschaften deutlich auf. Kreuznach ist für die Endkämpfe qualifiziert, Dietzenbach hat ebenfalls den Grundstein dazu gelegt.

Text: Heinz-Peter Michels 

Schreibe einen Kommentar