Synchron Silber

Der Allgäuer Matthias Pfleiderer erlernte das Trampolinspringen einst bei seinen Eltern im TV Immenstadt. Später zog es ihn ins Leistungszentrum München und inzwischen trainiert er im Stützpunkt Schwaben, er schloss sich dem MTV Stuttgart an. Matthias hat aus DTB Sicht die beste Bilanz bei der Weltmeisterschaft in Baku vorzuweisen. Zunächst kämpfte er sich in der Qualifikation mit überzeugenden Übungen als einziger Deutscher ins Semifinale, dort patzte er jedoch in der Mitte seiner Kür und landete letztlich auf dem 18. Platz. Doch der große Wurf gelang ihm am Freitag mit Partner Fabian Vogel als zweitbestes Herren Paar in den Synchron Vorkämpfen. Es folgte am Vorabend des Abschlusstages in Aserbaidschan das Finale, zu dem ihnen alle FFT User -natürlich in der Hoffnung auf eine Medaille- ganz fest die Daumen drückten. Sie konnten tatsächlich den zweiten Platz verteidigen und kehren nun als Vizeweltmeister heim. Herzlichen Glückwunsch.

 

 

Text: Heinz-Peter Michels

Schreibe einen Kommentar