Holpriger DTB Start

Der erste Tag der Kontinentalen Meisterschaften in Baku begann für einige der DTB Sportler recht holprig und die Trainer konnten mit den Ergebnissen insgesamt nicht zufrieden sein. Mit Ausnahme von Nesthäkchen Vanessa Imle, die auf Platz 18 das Trampolin Semifinale erreichte, zeigten die drei weiteren Jugendturnerinnen keine kompletten Kürübungen. Daraus resultierte denn auch, dass das angestrebte Ziel der Team Endkampf Teilnahme deutlich verpasst wurde. Bei den Jugendturnern hingegen lief es etwas besser. Für das Halbfinale der 24 Besten konnten sich Manuel Rösler (21.) und Caio Lauxtermann (25.) qualifizieren, Letzterer aufgrund der Nationenwertung. Auch die Boys nicht im Mannschaftsfinale.

 

Ausgesprochenes Pech hatte beim Doppel-Mini-Tramp Springen Daniel Schmidt, der beim Aufgangssprung laut Aussage des Wettkampfleiters um 0,5 cm die Strafzone berührte und infolgedessen mit Null Punkten bewertet wurde. Zwar ergab die anschließend geforderte Videoaufzeichnung keine Klarheit, doch es blieb bei der Tatsachenentscheidung und das sicher geglaubte Finale findet nun ohne ihn statt.

Am heutigen Freitag nun ab 12.00 Uhr die Trampolin Vorkämpfe unserer Turner sowie die DMT Qualifikation der Junioren.

 

Text: Heinz-Peter Michels  

Schreibe einen Kommentar