Cup in Tschechien

Nachdem im letzten Jahr der traditionelle Cup of Friendship Corona bedingt ausfiel, soll er in diesem Jahr wieder stattfinden. Dazu haben sich die Trampolin Freunde in Tschechien für das zweite Oktober-Wochenende 2021 entschieden und zugleich strenge Hygiene Konzepte entworfen. DTB Bundestrainerin Katarina Prokesova hat sowohl Teams bei den Erwachsenen als auch Junioren dazu eingeladen, die 40 Tage vor der Weltmeisterschaft sich noch einmal einem internationalen Test unterziehen sollen. Zudem sind mit diversen Vereinen und Landesturnverbänden weitere Sportler aus Deutschland am Start, denn es können dort weitere WM + WAGC Qualifikationspunkte gesammelt werden.

Text: Heinz-Peter Michels

Hygiene DM in Voerde

Das von den Organisatoren eingereichte Hygiene Konzept wurde auch am zweiten Tag der Deutschen Trampolin Meisterschaften beim TV Voerde umgesetzt. Sonntags standen die Titelkämpfe Jugend-A sowie der Erwachsenen auf dem Programm. Nur weinige Jugendturner waren am Start, doch auch bei den Jugendturnerinnen ein übersichtliches Starterfeld. Bei ihnen wie auch den Erwachsenen wurden zudem Qualifikationsdurchgänge für die anstehenden Weltmeisterschaften gefordert. Spannung bei den jungen Damen, letztlich setzte sich Luka Fey knapp durch, da fielen die männlichen Endkämpfe schon etwas ab. Hochspannung auch im Damen Wettkampf, nachdem die Titelverteidigerin Leonie Adam in Führung liegend abbrach. Doch lange Zeit musste Aileen Rösler auf die endgültigen Noten warten, da die Messinstrumente unterm Trampolin offensichtlich fehlerhaft arbeiteten. Darum wurde noch einmal alles kontrolliert und am Ende blieb für die prima auftrumpfende Gabriele Stöhr der Silberrang. Hochklassig abschließend die Herren Entscheidung. Matthias Pfleiderer mit grobem Fehler zum Übungsende konnte somit Tim Oliver Geßwein sowie Fabian Vogel nicht gefährden, letzterer verteidigte seinen 2019 errungenen Titel. Hier die Medaillengewinner:

 

Jugend-A

50,695 Luka Fey – SV Brackwede

49,805 Fiona Schneider – TV Unterbach

47,790 Nina Pape – MTV Vorsfelde

 

50,165 Simon Hofmann – TB Ruit

46,435 Tristan Abild – TST Satrup

45,075 Hannes Glase – TSV Neustadt   

 

Erwachsene

51,040 Aileen Rösler – MTV Stuttgart

50,955 Gabriele Stöhr – Munich Airriders

50,035 Christine Schuldt – TG Dietzenbach

 

57,425 Fabian Vogel – MTV Bad Kreuznach

56,850 Tim Oliver Geßwein – MTV Stuttgart

54,150 Matthias Pfleiderer – MTV Stuttgart

 

Text: Heinz-Peter Michels

DM Neustart

Ursel Lefort und ihre große Schar an Helfern hat sich allergrößte Mühe gegeben, die Deutschen Trampolin Meisterschaften kurzfristig vorzubereiten und letztlich die Hygienevorschriften beachtend abzuwickeln. Der Verein TV Voerde hatte im letzten Jahr 100-jähriges Jubiläum und die seinerzeit geplante Veranstaltungswoche fiel Corona bedingt aus. Mit diesen Titelkämpfen wurde halt etwas verspätet der runde Geburtstag sportlich umgesetzt. Der Samstag stand ganz im Mittelpunkt unseres Nachwuchses und in drei Altersbereichen wurde um die Medaillen gekämpft. Gleichzeitig diente der Wettkampf aber auch als Qualifikation zu den in 50 Tagen anstehenden World-Age-Group-Competition in Aserbaidschan. Per Livestream wurde übertragen und die leider nicht zugelassenen Tribünenbesucher konnten die Übungen zumindest von außerhalb mitverfolgen. Die Siegerehrung ergab das folgende Bild. 

 

11-12 Jahre

47,935 Greta Steinbrenner – Frankfurt FLYERS

44,625 Thea Xing Hohmann – TT Niedernhausen

44,425 Eunike Postiglione – TG Rüsselsheim

 

47,080 Konrad Kitz – Eintracht Frankfurt

44,380 Moritz Fuchs – Munich Airriders

44,280 Michael Leitner – TG Münster

 

13-14 Jahre

50,125 Maya Möller – TG Dietzenbach

49,740 Nikola Volska – TGJ Salzgitter

47,915 Vitalina Snikere – TV Unterbach

 

51,305 Philipp Wolfrum – Munich-Airriders

47,260 Hendrik Striese – TGJ Salzgitter

44,900 Philipp Bauer – SC Cottbus 

 

15-16 Jahre

48,320 Emilie Volikova – SV Brackwede

47,315 Aurelia Eislöffel – MTV Bad Kreuznach

47,295 Hannah-Ronsiek-N. – SC Melle

 

49,840 Michael Gladjuk – TV Nellingen

48,165 Valentin Risch – Eintracht Frankfurt

47,035 Tom Leon Weper – TSG Münchhausenstadt

 

Text: Heinz-Peter Michels

DM vor leerer Tribüne

Der TV Voerde hat kurzfristig die Ausrichtung der Deutschen Trampolin Meisterschaften übernommen und bereitet sie für das erste Oktoberwochenende vor. Dort am Niederrhein wird es an zwei Tagen Wettbewerbe geben. Zunächst starten am Samstag die jüngeren Jahrgänge, bevor dann sonntags die Junioren und Erwachsenen folgen. Unter Einhaltung strenger Hygiene Maßnahmen sollen die Titelkämpfe abgewickelt werden, Zuschauer hingegen sind nicht zugelassen. Doch wer ab 11.00 Uhr die Übungen live sehen möchte, kann dies per Videoübertragung mitverfolgen.

https://sportdeutschland.tv/…/deutsche-meisterschaften…

Aufgrund der langwierigen Corona Phase ist das Teilnehmerfeld deutlich kleiner als in den Vorjahren. Doch in allen Altersbereichen wurden Sportler gemeldet und die über 30 beteiligten Vereine entsenden ca. 100 Springer. Zumindest ein lang ersehnter Neuanfang verbunden in der Hoffnung, dass schrittweise auch wieder Wettkämpfe in Präsenz stattfinden dürfen.

 

Text: Heinz-Peter Michels

 

Präsenzveranstaltung

Nach der langwierigen Corona Phase hat es in Hessen am Wochenende erstmals wieder Landesmeisterschaften vor einer gut besetzten Zuschauertribüne gegeben. Der TV Dillenburg war einmal mehr Ausrichter und setzte das vom Gesundheitsamt geforderte Hygiene Konzept mit u. a. häufigen Lüftungspausen konsequent um. Zudem hatte die 3G-Regelung Gültigkeit und machte die Veranstaltung letztlich möglich. Zehn Vereine nahmen immerhin schon wieder teil, doch die Größe der Altersgruppen war insgesamt überschaubar. Eine Woche vor den nationalen Titelkämpfen in Voerde für den Großteil der Springer eine gute Gelegenheit neu erlernte Übungselemente im Wettkampf zu präsentieren. Auf dem Foto sehen wir die Geschwister Frieda und Greta Steinbrenner, die in den Altersklassen U10 und U12 mit deutlichem Vorsprung gewannen. 

Text: Heinz-Peter Michels

 

French Open 2021

Mitte Oktober finden die Trampolin + Tumbling French Open Masters in Colomiers statt. Dazu wurden seitens des französischen Verbandes Vereine aus immerhin neun europäischen Ländern eingeladen. Neben der Elite Klasse werden auch Wettbewerbe in verschiedenen Altersbereichen angeboten. Auf den genannten Websites sind weitere Informationen zu finden.

 

www.ffgym.fr

www.etoilegymnique.fr 

 

Text: Heinz-Peter Michels